Am Anfang steht die Eingewöhnungszeit –

nicht nur für Ihr Kind!


Sie entscheiden sich für eine Kindertageseinrichtung, ohne so richtig zu wissen, mit wem Sie es da zu tun haben. Sicher – Sie haben einen ersten Eindruck vom Anmeldegespräch, Ihnen wurde das Haus gezeigt und eine Menge zur alltäglichen, pädagogischen Arbeit erzählt.

Viele Fragen werden Sie dennoch beschäftigen:
Was sind das für Menschen? -Wie begegnen Sie meinem Kind und auch mir? Kann ich mich auf sie verlassen und ihnen vertrauen? Habe ich den richtigen Ort für mein Kind/für meine Familie gefunden?

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle einmal ganz deutlich sagen, dass wir uns unserer Verantwortung bewusst sind und es sehr zu schätzen wissen, dass Sie uns Ihr Kind anvertrauen!

 

 

Individuelle Eingewöhnung

 

Uns ist eine individuelle Eingewöhnung der Kinder sehr wichtig! Und zwar sowohl im U3-Bereich, wie auch bei den 3-Jährigen!
Jedes Kind ist anders! Egal ob es 1 oder 2 oder 3 Jahre alt ist! Es ist sehr unterschiedlich, wie viel Begleitung und Zeit es braucht, damit das Kind Vertrauen aufbauen kann…! In enger Absprache mit den Eltern gehen wir Schritt für Schritt, um die Räume zu erkunden und die Erzieherinnen und die anderen Kinder kennen zu lernen…jedes Kind seinen Bedürfnissen entsprechend und nach seinem eigenen Tempo. Selbstverständlich hat das Kind feste Bezugpersonen; denn es ist uns sehr wichtig, diese erste Zeit sehr behutsam zu gestalten. So kann sich entwickeln, was die Basis ist für ein gutes Miteinander während der gesamten Kindergartenzeit ist: ein tiefes Vertrauensverhältnis zwischen allen Beteiligten!

Wir möchten nicht nur, dass sich Ihr Kind hier wohl fühlt, sondern wir möchten ein Haus für die ganze Familie sein.
Unsere Arbeit soll für Sie transparent sein, wir freuen uns über Ihr Interesse, Ihre Fragen, Ihren Besuch…!
Lassen Sie uns gemeinsam an einem Klima des Vertrauens arbeiten, auf das wir ein konstruktives Miteinander aufbauen können!
Wir sind die Fachfrauen hier in der Einrichtung, ausgerichtet auf die Pädagogik im

 

 

Elementarbereich und können Sie beraten und begleiten in Ihrer Erziehungsfunktion. Sie sind die Fachleute zu Hause - wenn wir beides zusammenlegen, können wir uns gemeinsam weiterentwickeln und Ihr Kind profitiert von einer effektiven Zusammenarbeit!
 
Gemeinsame Erlegnisse und Aktivitäten helfen bei der Umsetzung - es gibt eine Vilezahl von Möglichkeiten, sich kennen zu lernen, ins Gespräch zu kommen und immer im Austausch zu bleiben: - z.B.